Didaktik der Biologie
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Was spricht für ein Schulpraktikum in Kenia?

Den ersten Grund für ein Praktikum an einer afrikanischen Schule sehen wir darin, dass die Studierenden Lehrer und Schüler eines anderen Kulturkreises kennen lernen und Einblick in ein uns unbekanntes Schulsystem erlangen. Sie tauschen Vorstellungen und Pläne hinsichtlich des Unterrichts mit den afrikanischen Lehrern aus, bereiten täglich selbstverantwortlich eigene Unterrichtsstunden vor und führen diesen Unterricht selbstständig durch. Dies verlangt von den PraktikantInnen angesichts des Mangels an Unterrichtsmaterial viel Engagement, unkonventionelles Vorgehen und spontane Kreativität. Die Arbeit in den Klassen ermöglicht aber auch, die Zuversicht in die eigenen Fähigkeiten und das Selbstvertrauen zu stärken. Daneben wird der Aufbau wesentlicher Kompetenzen, wie beispielsweise interkulturelle Sensibilität, Improvisations- und Problemlösungsfähigkeit unterstützt. Insgesamt bringt dieses Praktikum für beide Seiten einen großen Gewinn. Die kenianischen Lehrer und Lehrerinnen werden durch die Mitarbeit und die Ideen der Studierenden unterstützt und bereichert, die ihrerseits durch die enge unterrichtliche Zusammenarbeit und das Leben im Dorf wertvolle Erfahrungen im fachlichen und persönlichen Bereich gewinnen.


Servicebereich